Monatsbericht Juli 2018

Liebe Leserin­nen und Leser,

die neuen Daten­schutzregelun­gen betr­e­f­fen natür­lich auch unseren Bürg­ervere­in. Wegen der neuen Daten­schutz-Grund­verord­nung (DSGVO) haben wir auch gle­ich unsere Home­page neu gestal­tet. Sie wird dem­nächst frei geschal­tet und dann up-to-date und auch für Smart­phones geeignet sein. Wir hof­fen, sie gefällt Ihnen. Wer­fen Sie doch ein­mal einen Blick darauf und nutzen Sie z.B. die neue Such­funk­tion, mit der Sie durch Eingabe von Stich­wörtern in unseren veröf­fentlicht­en Beiträ­gen nach für Sie rel­e­van­ten The­men recher­chieren kön­nen.

Die Stein­brüch­lein-Kär­wa war wieder ein voller Erfolg für uns. Die Ver­anstal­tung war diese Mal bei durchgängig schönem Wet­ter sehr gut besucht. Viele Fam­i­lien mit kleinen und auch größeren Kindern waren gekom­men. Sie hat­ten Spaß am Glück­srad, das uns auch in diesem Jahr wieder der Deutsche Fam­i­lien­ver­band zur Ver­fü­gung gestellt hat, und freuten sich über die Gewinne, die in diesem Jahr beson­ders zahlre­ich und attrak­tiv aus­ge­fall­en waren. Schon eine Stunde vor dem Ende war unsere Aus­lage leer geräumt.

Wir beab­sichti­gen schon seit ger­aumer Zeit, unser Ver­anstal­tungsange­bot zu erweit­ern. Mit Her­rn Rein­hard Menius haben wir nun ein neues Vor­standsmit­glied gefun­den, das sich gle­ich sehr engagiert dieser The­matik angenom­men hat.

Heute möcht­en wir alle Vere­ins­mit­glieder und Nicht-Mit­glieder auf die ersten zwei Ver­anstal­tun­gen hin­weisen.

Bitte notieren Sie sich bei Inter­esse den für Sie rel­e­van­ten Ter­min und geben Sie zur besseren Pla­nung unserem Her­rn Menius Bescheid, wenn Sie an ein­er Ver­anstal­tung teil­nehmen möcht­en. Bei der einen oder anderen Ver­anstal­tung kann es Min­d­est- bzw. Max­i­mal-Teil­nehmerzahlen geben.

Der Bürg­ervere­in würde sich sehr freuen, wenn sich möglichst viele Mit­bürg­er für seine Ver­anstal­tun­gen inter­essieren wür­den.

Ter­mine im Juli:

Besich­ti­gung des DB Muse­ums in Nürn­berg, The­men­führung durch Rein­hard Menius

für Mit­glieder und Fre­unde des Bürg­ervere­ins mit dem Schw­er­punkt der neuen Dauer­ausstel­lung „Im Deutsch­land der zwei Bah­nen“ (Geschichtlich­er Zeitraum nach dem Krieg bis zum Mauer­fall bzw. zur Zusam­men­führung der Bah­nen 1994).

Ter­min: Mi 25.07.2018, 14.00 h,

Tre­ff­punkt Ein­gang des DB Muse­ums Nürn­berg, Less­ingstr. 6. Beginn der Führung 14.15 h. Es ist mit Ein­tritts-Kosten von 6,00 EUR für Erwach­sene und 3 EUR für Kinder (6-17 J), Fam­i­lie 2E +2K: 12 EUR, zu rech­nen (bei größer­er Gruppe ggf. auch kleine Grup­pen­er­mäßi­gung). Keine Kosten für Führung. Dauer ca. 1,0 bis 1,5 Stun­den; anschließend noch zu diversen Fra­gen oder im Muse­um zur freien Ver­fü­gung, wie z. B. im Freigelände oder im Kinder Bahn­land (KiBaLa), einem Liebling­sort für Kinder ver­schiede­nen Alters oder für hun­grige und durstige Per­so­n­en schließlich im Restaurant/Kaffee „Tin­to“ im sel­ben Haus, Tre­f­fen zum gemütlichen Ausklang (Muse­um bis 17.00 h geöffnet).

Bitte per Mail (reinhard.menius@outlook.com) Teil­nahme bis zum Son­ntag den 22.07.2018 anmelden.

Ter­mine im August:

Wildpferde Ten­nen­lo­he – Eine Ver­anstal­tung des Bürg­ervere­ins für Naturfre­unde am 22.08.2018 – 18.00 h,

Tre­ff­punkt am Park­platz in der Nähe der B4. Wir schließen uns dem Abendspazier­gang mit der Gebi­ets­be­treuerin zu den Urwildpfer­den an (Dauer der Führung durch die dor­tige Betreuerin ca. 2 bis 3 Stun­den – ca. 5 Gehk­ilo­me­ter). Das Sehen der Pferde ist nicht vorherse­hbar und kann fol­glich nicht garantiert wer­den. Eben­so kann es sein, dass die Pferde nur ganz in der Ferne bzw. nur mit Fer­n­glas einiger­maßen gese­hen wer­den kön­nen.

Anreise mit Pkw indi­vidu­ell über B4. (Detailbeschrei­bung: B4 bis Aus­fahrt Ten­nen­lo­he, Rich­tung Osten abzweigen bis Kreisel, dann in Ri Walder­leb­niszen­trum, zum P-Platz nach ca. 300 m). Tre­ff­punkt am Park­platz 18.00 h von dort ca. 800 m zu Fuß zum Gelände der Wildpferde (entsprechend 8 bis 20 Gehminuten). Es fol­gt dann eine Wan­derung ent­lang des Geheges mit geschätzt weit­eren ca. 4 km Länge, je nach Stan­dort der Pferde. Anfahrskizze wird nach Anmel­dung per Mail versendet (Achtung es gibt mehrere Park­plätze längs dem Forst bzw. der B4); beschränk­te Teil­nehmer­an­zahl (geeignet für Kinder ab 8 Jahren) – Anmel­dung erforder­lich – bitte bis 22.07.2018 an reinhard.menius@outlook.com.

Bei Bedarf unter­stützen wir das Zusam­men­find­en von Fahrge­mein­schaften. (Anreise mit öffentlichem Bus Lin­ie 290 über Hal­testellen in Ten­nen­lo­he z.B.: Ten­nen­lo­he Walder­leb­niszen­trum; jedoch ungün­stig, da Weg zusät­zlich ca. 1,4 km bis zum Park­platz).

Gutes Schuh­w­erk und Klei­dung für jedes Wet­ter emp­fohlen. Es gibt keine Sitzgele­gen­heit­en. Der Bürg­ervere­in haftet aus­drück­lich nicht für Schä­den, Ver­let­zun­gen usw. Jede/r Teilnehmer/in ist für ihre/seine Sicher­heit und Wohlbefind­en selb­st ver­ant­wortlich. Bei der kosten­losen Führung sind Spenden zur Unter­stützung des Bewei­dung­spro­jek­ts willkom­men.

Anschließend wer­den wir voraus­sichtlich im Ort­steil Stadeln bei „Pizze­ria Caru­so bei Emilio“, soweit man noch will, einkehren.

Peter Katschke
1. Schrift­führer im
Bürg­ervere­in Nürn­berg-Worzel­dorf e.V.
https://www.bv-worzeldorf.de