Monatsbericht Mai 2011

Liebe Leserin­nen und Leser,

vor­weg – ganz aktuell: im Okto­ber eröffnet in der Marperg­er Straße 16a ein HNO-Arzt eine neue Prax­is. Weit­ere Infos dazu in der näch­sten Aus­gabe!

Unser zen­trales The­ma heute bet­rifft unsere Jahre­shauptver­samm­lung. Mit 38 Mit­gliedern und 2 Gästen, war die Ver­samm­lung, trotz des vorbes­timmten „trock­e­nen“ The­mas, mit der Neu­fas­sung unser­er Vere­inssatzung, gut besucht. Nach der Begrüßung und Eröff­nung der Ver­samm­lung gab unser 1. Vor­sitzen­der, Hr. Joseph Seit­er, seinen Jahres­bericht ab. Seine Pre­miere bein­hal­tete die The­men, die Sie, verehrte treue Leser, bere­its regelmäßig an dieser Stelle erfahren hat­ten. Danach berichtete unser Schatzmeis­ter über die Finanzen. Der Vor­stand wurde danach ein­stim­mig ent­lastet. Unsere neue Satzung wurde von Her­rn Dieck­mann erläutert und begrün­det, der nicht nur die Satzung, son­dern auch diesen Vor­trag her­vor­ra­gend aus­gear­beit­et hat­te. Nach nur weni­gen Fra­gen wurde die Satzung eben­falls ein­stim­mig ver­ab­schiedet. Ein Lob für seine Mühe bekam er von mehreren Seit­en. Wir haben mit diesem Werk nicht nur die neueste Satzung, son­dern auch die aktuell­ste Fas­sung, die bei dem Reg­is­terg­ericht und dem Finan­zamt nun­mehr zu kein­er­lei Kri­tik Anlass geben dürfte. Auch von dieser Seite nochmals ein Lob an Her­rn Dieck­mann.

Unter den Punk­ten Anträge und Vorschläge und Son­stiges wur­den von Seit­en der Mit­glieder fast auss­chließlich Verkehrs­the­men benan­nt. So wurde das zu schnelle Fahren in der Kubin­straße ange­sprochen und auch die Ver­stöße gegen die rotlichtzeigende Sig­nalan­lage an der Kreuzung Radmeisterstr./A.d.Radrunde/Kemptener Straße.
Ein Punkt war auch das Parken der Fahrzeuge von Besuch­ern des Mark­tes in der Röthes­traße an Don­ner­sta­gen. Dort ist auch das kurzfristige Anhal­ten nicht ges­tat­tet.
In der Bar­lach­straße, zwis­chen der Erlach­wei­her­straße und Steinthal­straße wurde bean­standet, dass dort nach dem Teeren die Schraf­fierun­gen zum Parken nicht wieder aufge­bracht wur­den.
Der Stan­dort der Bushal­testelle, an der Ein­fahrt zur Prop­steis­traße, in Pil­len­reuth, entwick­elt sich zum kollek­tiv­en Ärg­er­nis. Ungeschickt wie die VAG hier agiert.

Als weit­eres The­ma wurde die anges­pan­nte Kinder­garten­si­t­u­a­tion ange­sprochen. Es kam der weit­sichtige Ein­wand, dass nicht überse­hen wer­den darf, dass die jet­zi­gen Kinder­gartenkinder in weni­gen Jahren auch in die Schule gehen wer­den. Auch dafür sind zusät­zliche Plätze erforder­lich.

Ein bekan­ntes The­ma war wiedere­in­mal die man­gel­hafte Sit­u­a­tion um eine fehlende größere Ver­anstal­tung­shalle. Diesem The­ma wer­den wir uns in der Zukun­ft wid­men.

Unsere Ehren­vor­sitzende Frau Inge Rossa, die es sich hat nicht nehmen lassen an der Jahre­shauptver­samm­lung teilzunehmen, lobte am Ende den Ablauf der Ver­anstal­tung und die Mühe, die sich die zum größten Teil neuen Vor­standsmit­glieder im abge­laufe­nen Jahr gemacht hat­ten und sprach sich anerken­nend über die neue Führung aus. Der Fortbe­stand des Bürg­ervere­ines sei gesichert. Sie könne dadurch beruhigt ihren Rück­zug aufs Altenteil genießen, ergänzte sie.

Zum Schluss wurde noch das Pro­gramm für das 24-Stun­den-Ren­nen in der Bar­lach­straße bekan­nt gegeben. Diese Ver­anstal­tung am Sam­stag und Son­ntag den 14./15.05.2011 war ein großer Erfolg. Nicht nur wegen der span­nen­den Ren­nen, son­dern auch wegen der gut organ­isierten Rah­menbe­din­gun­gen. Die teil­nehmenden Geschäftsin­hab­er boten von einem Bob­by­car- Ren­nen für die Jüng­sten, über Mod­en­schauen für die Damen und Infor­ma­tio­nen der Apotheke mit Blut­druckmes­sun­gen für die Älteren, auch Essen und Trinken für Leib und Seele. An bei­den Tagen herrschte reger Betrieb um die Rennstrecke. Die aufge­motzten früheren echt­en Ral­lyewa­gen, waren nicht nur ein Blick­fang. Auch eine Band spielte

Der Gewin­ner des Son­der­preis­es durfte sich über einen 50 Euro Tankgutschein von Thomas Scheftl­maier von der AGIP-Sta­tion freuen. Der Preis sowie der Pokal wurde von unser­er neuen Miss Her­pers­dorf Jacquline Hoh über­re­icht. Auch die Miss-Wahl war ein Höhep­unkt an diesem Woch­enende. Vier bild­hüb­sche Mädels haben sich zur Wahl gestellt und es fiel der Jury nicht leicht eine Siegerin zu küren.

Das Team von Hair & Beau­ty war den ganzen Sam­stag am Arbeit­en. Erst für die Mod­elle der Mod­en­schau und dann haben sich die Mitar­bei­t­erin­nen und die Chefin, Nicole Balling­ham, selb­st um die möglichen Mis­sen geküm­mert. Und sie haben aus schö­nen Mäd­chen echte Schön­heit­en gemacht.
Die Zweit­platzierte Sab­ri­na kön­nen Sie ab sofort immer öfter bei Evas Bodystyling im Plat­tenäck­er­weg 6 antr­e­f­fen. Hier ist sie seit 1. Mai beschäftigt und freut sich auch auf neue Kun­den.

Auch unsere Betreuer, am Stand des Bürg­ervere­ins Worzel­dorf, der als Träger der gesamten Ver­anstal­tung fungierte, waren zufrieden mit dem Zus­pruch der Bürg­er. Rund­herum eine gelun­gene Ver­anstal­tung. Es zeigte sich wiedere­in­mal, dass Der­ar­tiges in unseren Ort­steilen gut ankommt, ja sog­ar notwendig erscheint. Eine Wieder­hol­ung, wie auch des Wei­h­nachts­mark­tes, wurde gewün­scht. Mal sehen.
Fotos der Ver­anstal­tung kön­nen Sie auf „herpersdorf.net“ ein­se­hen.

Und noch ein Ser­vice Ihres Bürg­ervere­ines: Das Straßen­jahres­baupro­gramm 2011.
In unseren Ort­steilen sollen wieder Arbeit­en im Bere­ich der Fahrbah­nen und Geh-/Rad­we­gen im Laufe des Jahres durchge­führt wer­den.

Im Einzel­nen sind dies:

Örtlichkeit: durchzuführende Arbeit­en: Zeitraum:
Albrecht-Achilles-Str. 6a Regeneinlässe/Gehweg April – Juni
Am Gaulnhofer Graben Restaus­bau von Teil­streck­en März – Dez.
Neubau Juli – Dez
An der Radrunde Fahrbahn, Teil­streck­en April – Juni
dto zwis­chen Beck­mann- und Pech­ste­in­str. Fahrspur­sanierung Okt. – Dez.
Eichen­löh­lein Kanaler­schließung Sept. – August 2012
Straßenbau/vorarbeiten Aug. – Dez. 2012
Wasser­rohrauswech­slung April – Sep­tem­ber
Gus­tav-Jung-Str. 37 Punk­tuelle Kanalauswech­slung März – August
Kel­tenring Restaus­bau von Teil­streck­en März – Dez
Kempten­er Str. Bushal­testelle Gaulnhofen Juni
Kloster­weg 141 Punk­tuelle Kanalauswech­slung März – August
Kubin­str. Restaus­bau von Teil­streck­en März – Dezem­ber
Marth­weg
zw. Domp­faf­fweg und Prop­steistr. Fahrbah­n/Rad-/Ge­hweg Juli – August
Nr. 38 bis Wiener Str. Fahrbahn­sanierung -Teil­streck­en Juli – August
bei der A 73 Wieder­her­stel­lung der Fahrbahn April – Juni
bei der Wiener Str. dto dto
Prop­steistr. 32 Gehweg Juli – August
Röthestr. Fahrbahn/Gehweg/Parkbucht Juni – August
Schwedenweg/Schwedenschanze Fahrbahn Mai – Sep­tem­ber
Wiener Str.
Zw. Linz­er Str. und Marth­weg Fahrbahn Teil­streck­en August – Sep­tem­ber
Worzel­dor­fer Haupt­str. 10 – 22 Fahrbahn­sanierung Teil­str. August – Sep­tem­ber

Brauchen wir die Stadtbahn?

Zur Erhöhung der Leben­squal­ität in unserem Stadt­teil und zur besseren Verkehrsan­bindung an die Innen­stadt strebt die VAG eine Ver­längerung der Stadt­bahn­strecke vor­erst bis Worzel­dorf an. Es gibt einige neg­a­tive Stim­men, die auch in der Presse schon zu lesen waren, viele ältere Mit­bürg­er find­en die Entschei­dung der VAG aber gut und die demographis­che Entwick­lung im Stadt­teil lässt eine Straßen­bahn in unseren Wohnge­bi­eten auch sin­nvoll erscheinen.
Aber wir wollen ein all­ge­meines Stim­mungs­bild mit möglichst vie­len Mei­n­un­gen ein­fan­gen und haben deshalb zusam­men mit „herpersdorf.net“ ein Abstim­mungsmod­ul bere­it­gestellt. Über unsere Home­page kom­men Sie auf die Seite von „herpersdorf.net“, dort find­en Sie auf der linken Seite drei Mei­n­ungsalter­na­tiv­en. Wir freuen uns, wenn Sie davon regen Gebrauch machen und dadurch viele Mei­n­un­gen gesam­melt wer­den kön­nen.

Eine andere Abstim­mung war aus dem Stad­tanzeiger vom 18.05.11 zu ent­nehmen. Dort kon­nte man eben­falls über das Inter­net mit stim­men, ob Stadträte bei Bürg­ervere­inen im Vor­stand sitzen sollen. Beachtliche 87% waren dage­gen, weil Bürg­ervere­ine über­parteilich sein sollen.

Für die bevorste­hen­den Pfin­gst­fe­rien wün­schen wir allen eine schöne Zeit.