Monatsbericht Oktober

Liebe Leserin­nen und Leser, die Aktion „Kehrd wärd“ am 19. Okto­ber war wieder ein Erfolg für unseren Stadt­teil. Wie schon im Früh­jahr mussten wir uns erst gegen den Regen erwehren und dann kämpften wir uns gegen Unrat und Müll vor­wärts. Es fan­den sich 25 fleißige Helfer ein und reinigten die Straßen An der Radrunde, Marth­weg von der Auto­bahn bis zur Rad­meis­ter­straße und stadtein­wärts, sowie die Stadt­bah­n­trasse vom Fried­hof bis zum Wiesen­grund. Hand­schuhe, Warn­west­en, Pflück­hil­fen und Müll­säcke wur­den von SÖR gestellt.
Die gefüll­ten 13 Säcke wur­den an der Red Box zur Abhol­ung für SÖR bere­it­gestellt. Anschließend gab es eine Stärkung beim Spon­sor der Aktion „Der Beck“. Für diese fre­undliche Unter­stützung möcht­en wir uns beim Spon­sor noch ein­mal ganz her­zlich bedanken.
Nach­dem der Unrat vom Früh­jahr bis zum Herb­st nicht bedeu­tend weniger wurde, wer­den wir uns auch näch­stes Jahr wieder bei einem Abfallspazier­gang tre­f­fen müssen.

Foto ein­fü­gen

Die Bauar­beit­en und Umleitun­gen hören nicht auf. Jet­zt hat man es geschafft, dass man vom Süden aus, gle­ichzeit­ig an drei Ein­fahrten nicht mehr in die A73 Rich­tung Feucht auf­fahren kann. Soviel planer­isches Geschick ver­di­ent einen extra Applaus. Mit allen Tricks wird ver­sucht, uns das Aut­o­fahren abzugewöh­nen.
Die Schla­gloch­piste Marth­weg von der Sauer­bruch­strasse bis zur Gaulnhofer Straße wird zurzeit ertüchtigt. Die Straße wurde 1973 gebaut. So gese­hen hat sie sehr lange gehal­ten. Lei­der kam auch in diesem Fall wieder keine Infor­ma­tion beim Bürg­ervere­in wegen der Sper­rung an. Dass die Sper­rung bis Mitte Novem­ber geplant ist, ist bedauern­swert. Das gin­ge bes­timmt auch schneller, wenn man nur wollte.

Wir haben wieder Fra­gen zur Bürg­ervere­in­srunde am 3. Dezem­ber 2019 ein­gere­icht:

– Man­gel­hafte Beleuch­tung des Weges „Am Kloster­bach“ in Pil­len­reuth
– Ertüch­ti­gung des Kinder­spielplatzes in der Nes­sel­wanger­straße in Gaulnhofen
– Fre­undlichere Gestal­tung der U-Bahn­sta­tion „Franken­straße“
– Behäl­ter für Zigaret­tenkip­pen an unseren Bushal­testellen.

Über die Antworten hierzu wer­den wir, wie üblich, zu gegeben­er Zeit bericht­en.

Besich­ti­gung des Bay­er. Rund­funks
Der Bürg­ervere­in Nürn­berg-Worzel­dorf e.V. plant eine Besich­ti­gung des Bay­er. Rund­funks am Dien­stag 26.11.2019 – 14.00 h in der Wal­len­ste­in­str. 117 in Nürn­berg.
Tre­ff­punkt wie vorste­hend angegeben. Indi­vidu­elle Anreise, Dauer der Besich­ti­gung 2 Stun­den. Besich­ti­gung gratis.
Anmel­dung erforder­lich – bitte bis spätestens Do. 14.11.2019 an   reinhard.menius@outlook.com oder per Tele­fon: 0160-97997058.  
Der Bürg­ervere­in haftet aus­drück­lich nicht für Schä­den, Ver­let­zun­gen usw. Jede/r Teilnehmer/in ist für ihre/seine Sicher­heit und Wohlbefind­en selb­st ver­ant­wortlich.

Wir möcht­en alle älteren Mit­bürg­er ein­laden zu einem Dia-Vor­trag der Polizei mit dem The­ma Senioren im Straßen­verkehr“, am Novem­ber 2019, 18.00 Uhr, Ort: Gemein­de­haus der Osterkirche, An der Radrunde 109, Worzel­dorf.
Ref­er­ent: Herr Polizei­haup­tkom­mis­sar Frank Schuld

Im Rah­men eines Dia­vor­trags wird Herr Schuld schw­er­punk­t­mäßig auf fol­gende The­men einge­hen:

1. Ver­hal­ten an gesicherten und ungesicherten Übergän­gen:
2. Ver­hal­ten als Aut­o­fahrer und Benutzer von öffentlichen Verkehrsmit­teln

Bitte melden Sie sich nach Möglichkeit zu dieser kosten­losen Ver­anstal­tung vorher tele­fonisch an bei Her­rn Diet­rich Dieck­hoff unter der Tele­fon­num­mer 0911/8888698.

Der Bürg­ervere­in und unser CSU-Ortsver­band pla­nen eine gemein­same Podi­ums­diskus­sion zum geplanten Worzel­dor­fer Kreisel voraus­sichtlich im Jan­u­ar 2020. Die Ver­anstal­tung soll im Landgasthof Meßthaler stat­tfind­en. Sobald alle Details gek­lärt sind, wer­den wir noch ein­mal näher hier­auf hin­weisen.

Die Vor­bere­itun­gen zum Her­pers­dor­fer Wei­h­nachts­markt laufen auf vollen Touren. Er find­et vom 6.-8. Dezem­ber 2019 statt. Die Pla­nung des Pro­gram­ma­blaufes ste­ht. Für die Buden- und Standbe­set­zung wer­den noch immer einige Helfer gesucht. Melden Sie sich bitte unter (info@bv-worzeldorf.de oder info@9045x.de) oder tele­fonisch unter 0911/8888698.
Je eher Sie sich zur Unter­stützung bere­it erk­lären, desto konkreter kön­nen wir pla­nen.

Und noch ein­mal der Aufruf an neue Vor­stands- und auch pas­sive Mit­glieder. Wir kom­men nicht umhin, den Vor­stand im kom­menden Jahr teils zu erneuern. Wenn Sie sich für eine Mitwirkung inter­essieren, kön­nen Sie sich gerne vor­ab bei unserem Her­rn Diet­rich Dieck­hoff unter der Tele­fon-Num­mer 8888698 informieren lassen.

Der gold­ene Okto­ber ist vorüber. Er hat uns Sonne und Regen gebracht. So soll es sein.