Monatsbericht August 2011

Liebe Leserin­nen und Leser,

zur Ein­leitung etwas organ­isatorisches. Wie Sie bes­timmt fest­gestellt haben, sind unsere Berichte nicht immer topak­tuell. Das liegt daran, dass der Redak­tion­ss­chluss für das Mit­teilungs­blatt einige Tage vor dem Druck ist und dann bis zur Aus­liefer­ung des Blattes noch ein­mal mehrere Tage (oder Wochen) verge­hen. Alles in allem liegen wir ca. drei Wochen zurück. Dies ist schade, aber lässt sich nicht ändern.

Bezüglich der Markierung in der Bar­lach­strasse, zwis­chen Erlach­wei­her­strasse und Steinthal­strasse, ist eine Erfol­gsmeldung zu über­brin­gen. Die Markierung ist zwis­chen­zeitlich ange­bracht.
Brauchen wir die Stadt­bahn? Die Beteili­gung an unser­er Online-Umfrage war an einem Tag auf­fäl­lig. Jemand wollte uns seine Mei­n­ung durch vielfach­es anklick­en auf­drän­gen. Wir haben aber Sicherun­gen einge­baut und kon­nten diesen Angriff abwehren und das Ergeb­nis wieder berichti­gen. Mit dem näch­sten herpersdorf.net wer­den wir allen Lesern einen Frage­bo­gen mitschick­en und hof­fen, dass viele Gebrauch von dieser Umfrage machen und uns den Fra­gen­bo­gen zurück­senden wer­den. Auch hier haben wir eine Sicher­heit einge­baut, denn wir wollen ja ein objek­tives Umfrageergeb­nis erzie­len.
Bei der mobilen Bürg­erver­samm­lung am 08.07.11 waren wir vertreten. Wir haben uns die Herb­st­wiesen bei Her­pers­dorf mit dem Laubfrosch­pro­jekt ange­se­hen. Wir find­en die Umgestal­tung

der Wiese als ange­bracht. Wenn es bei uns wieder Laubfrösche gibt, kön­nte sich auch ein Storch bei uns umschauen. Sollte sich dann auch noch mehr Nach­wuchs in unseren Ort­steilen ein­find­en, haben wir im Bürg­ervere­in mit Kindergärten und Hort­en gle­ich wieder mehr zutun.
Am 27.07. find­et eine weit­ere mobilen Bürg­erver­samm­lung am Hafen statt. Darüber mehr im näch­sten Mit­teilungs­blatt.
Die Verteilung des Pro­tokolls zur Jahre­shauptver­samm­lung hat sich wegen der zahlre­ichen Beila­gen (Stadt­bah­num­frage und Ein­ladung zur 30-Jahr-Feier) verzögert. Dadurch sind viele Seit­en Papi­er zusam­men gekom­men, die gedruckt, sortiert und mit Adressen verse­hen wer­den mussten. Aber, was lange währt, wird endlich gut, heißt ein Sprich­wort.
Die Neu­fas­sung unser­er Satzung ist inzwis­chen im Vere­in­sreg­is­terg­ericht einge­tra­gen wor­den.

30 Jahre BV Worzel­dorf in diesem Jahr.
Der Ein­tritt zur Jubiläums­feier – beim Meßthaler – am 30.09.2011, wird10,– Euro betra­gen. Der Karten­vorverkauf ist bei Die Durch­blick­er in der Barlachstr.9
Der Bau des Rad­weges – An der Radrunde – zwis­chen Neu- und Alt- Worzel­dorf ist abgeschlossen. Der Rad­weg ist super, allerd­ings hat beim Bau die Fahrbahn stark gelit­ten. Eine Fahrt auf der südlichen Fahrbahn gle­icht ein­er Schiff­fahrt auf der Nord­see. Nur Wellen. Wenn die Fahrbahn jet­zt noch eine ebene Ober­fläche erhal­ten würde, dann kön­nte der Graben auch Wass­er zum Aufnehmen bekom­men. So ste­ht es nach Regen­fällen in den Mulden und Fahrrin­nen und spritzt bei jedem vor­beifahren­den Auto bis über den Rad­weg hin­weg. Danke.

Wir wün­schen allen Lesern eine schöne Som­mer- und Urlaub­szeit.