Monatsbericht Juni 2013

Liebe Leserin­nen und Leser,

es gibt Licht­blicke.
Es haben sich einige Bürg­er gemeldet, die den Bürg­ervere­in erhal­ten wollen. Zum Jubeln ist es noch zu früh, aber den Kopf brauchen wir auch nicht mehr hän­gen lassen. Trotz­dem, noch ein­mal der Aufruf vor allem an jün­gere, neuzuge­zo­gene Bürg­er, sich Parteien unab­hängig bei uns zu engagieren. Schauen Sie auf unsere Home­page. Dort wer­den Sie lesen, was der Bürg­ervere­in bere­its alles erre­ichen kon­nte. Wie viele The­men wir aufge­grif­f­en und erfol­gre­ich für unsere Bürg­er abgeschlossen haben. Das spornt an und macht stolz. Und es nützt uns allen.

In Sachen REWE gibt es nur soviel Neues, dass derzeit über ein Lär­mgutacht­en disku­tiert wird. Eventuell ist eine Umpla­nung deshalb notwendig. Das würde dann aber alles noch länger verzögern. Wir bleiben dran.

Haben wir die Eiszeit nun hin­ter uns? Von wegen Erder­wär­mung!