Monatsbericht Oktober 2013

Unser neuer Vorsand

Liebe Leserin­nen und Leser,

unsere erste Vor­standssitzung haben wir unter anderem dafür genutzt, Fotos zu fer­ti­gen, um ihnen auch bildlich zu zeigen, dass es neue aktive und ehrgeizige Men­schen gibt, die den Bürg­ervere­in Worzel­dorf weit­er mit­tra­gen helfen.
V.l.n.r. Peter Katschke, Anneliese Aumer. Michael Staschik, Wal­traud Mohrdieck, Wal­ter Dieck­mann, Paul Michael Black­man, Ger­hard Hack­er und Diet­rich Dieck­hoff. Wir sind noch nicht ganz kom­plett. Auf dem Foto fehlt Frau Renate Müller-Heller.

Das neue Christkind für Worzel­dorf ist gewählt. Es heißt Sophia Schätzel und ist bere­it in die Fußstapfen ihrer Vorgän­gerin Sab­ri­na Her­rmann zu steigen. Sab­ri­na Her­rmann hat sich bei der aktuellen Auss­chrei­bung als Nürn­berg­er Christkind bewor­ben. Viele von uns haben sie dabei mit ihrer Stimme bei der Wahl unter­stützt. Wir hal­ten Ihr die Dau­men und wün­schen Ihr das bes­timmte Quäntchen Glück. Selb­stver­ständlich wurde das neue Christkind vom alten in ihre ver­ant­wor­tungsvolle Auf­gabe eingewiesen.
Das neue Christkind hat bei der Wahl eine große Stim­men­mehrheit gegenüber der anderen Bewer­berin bekom­men.
Vielle­icht spielte dabei auch das Alter von 19 Jahren und die Erfahrung mit Ver­anstal­tun­gen und auch im Umgang mit Kindern eine Rolle. Sophia macht derzeit eine Aus­bil­dung beim REWE-Markt in Katzwang. Wir freuen uns über diese gute Wahl und wün­schen ihr eine glück­liche Hand bei der Ausübung ihres Amtes. Ihre erste große Auf­gabe wird die Eröff­nung unseres Wei­h­nachts­mark­tes sein.

Und hier noch ein­mal der Ter­min für die 3 Tage Wei­h­nachts­markt.
Die Eröff­nung find­et am Fre­itag den 06.12. um 16.00 oder um 17.00 Uhr statt. Bei der Uhrzeit waren wir uns noch nicht ganz einig, die müssten sie von den Fly­ern oder Plakat­en ent­nehmen. Am Fre­itag endet der Markt um 21.00 Uhr. Die Zeit­en am Sam­stag gehen von 15.00 bis 21.00 Uhr und am Son­ntag von 14.00 bis 18.00 Uhr. Neben Feinem zum Schnab­u­lieren wird es auch wieder vieles zum Hören und Sehen geben. Für jeden dürfte wieder etwas dabei sein. Der Kinder­löschzug wird nicht fehlen. Der Niko­laus ver­mut­lich schon. Der muss auf Kur, weil er sich im let­zten Jahr und bei den Vor­bere­itun­gen heuer, bere­its zu stark ver­aus­gabt hat­te. Er lässt aber seinen Sack mit Süßigkeit­en zurück. Wir wün­schen ihm gute Gene­sung.

Bitte sehen sie auch auf unser­er Home­page nach, dort gibt es weit­ere Infos zum Wei­h­nachts­markt und auch über den neuen Vor­stand. Ins­beson­dere die tele­fonis­chen und postal­is­chen Erre­ich­barkeit­en.

Eishock­ey nicht mehr ganz so hui und Fußball nicht mehr ganz so pfui.