Marthweg-Sperre

Schwabach­er Tag­blatt vom 05.04.2018, Seite 27 Marth­weg-Sperre stoppt den gesamten Verkehrs­fluss Ste­hende Fahrzeuge in den südlichen Stadt­teilen Nürn­bergs – Ver­schär­fung nach den Oster­fe­rien – Arbeit­en liegen voll im Zeit­plan

Monatsbericht April 2018

Liebe Leserin­nen und Leser, wir bedauern die Schließung vom Schreib­waren Weiss, aber wün­schen doch unserem Mit­glied Frau Albert alles Gute für die kom­mende Zeit und nochmals vie­len Dank für die lan­gen Jahre, die sie uns mit Zeitschriften, Lot­to und anderem Bedarf ver­sorgt hat. Ihr haben wir es auch zu ver­danken, dass unser Wei­h­nachts­markt und das Som­mer­fest

Interview Kleiner Laden – Was finde ich im Kleinen Laden und wo ist dieser?

„Was finde ich im Kleinen Laden und wo ist dieser?“ Bürg­ervere­in (BV): Hal­lo Frau Brigitte Schön, Sie sind ver­ant­wortlich für den „Kleinen Laden“, aber viele Ein­wohn­er wis­sen nicht wo dieser ist und was er bietet. Über ein Pro­jekt, das vor einem Jahr mit dem „Ehre­namt­spreis der Evang.-Lutherischen Kirche“ aus­geze­ich­net wurde, soll­ten die Men­schen mehr davon

Monatsbericht März 2018

Liebe Leserin­nen und Leser, unser erstes Tre­f­fen mit den benach­barten Bürg­ervere­inen Korn­burg, Katzwang, Reichel­s­­dorf-Mühlhof und Sied­lun­­gen-Süd war kon­struk­tiv. Ein­ge­laden hat­te der BV Korn­burg. Nach der Vorstel­lungsrunde und dem ersten Beschnup­pern, ging es tatkräftig zu den Sachthe­men. Deren gibt es einige, welche gemein­sam ange­gan­gen wer­den kön­nen und müssen. Als Titel für diese Ver­anstal­tung, die kün­ftig dreimal jährlich stat­tfind­en

Informationsabend Marthweg

Schwabach­er Tag­blatt vom 23.02.2018, Seite 33 www.nordbayern.de/region/schwabach am 22.02.2018, 13:25 Uhr Großes Inter­esse an Infor­ma­tion­s­abend zum Marth­weg Neue Buslin­ie von Korn­burg zur U-Bahn Schullei­t­erin der Beck­mannschule bringt sel­ber Stüh­le VON THOMAS KARL Schw­er­punkt des Infor­ma­tion­s­abends in der Worzel­dor­fer Schule waren die Aus­führun­gen von Matthias Haase, Leit­er der Betrieb­s­pla­nung der VAG. Er sorgte für eine Über­raschung, als er

Monatsbericht Februar 2018

01Liebe Leserin­nen und Leser, an der Totalsper­rung des Marth­weges kom­men wir offen­bar nicht vor­bei. In der Werkauss­chuss­sitzung des Ser­vice­be­triebes Öffentlich­er Raum (SÖR) wur­den die Bau­maß­nah­men inzwis­chen beschlossen. Zum Aus­bau der Ein­mün­dung Marthweg/Wiener Straße kom­men in unmit­tel­bar­er Nähe noch drei andere Baustellen dazu. Das wäre der Aus­bau der Aus-/Ein­­fahrten zur A 73 an der Anschlussstelle Königshof. Dort soll

Hafenbrücken

Schwabach­er Tag­blatt vom 23.01.2018, Seite 26 Hafen­brück­en – Vier Baustellen auf einen Stre­ich Stadt will im Früh­jahr mehrere Pro­jek­te gle­ichzeit­ig ange­hen – Ein Jahr vor­bere­it­en

Monatsbericht Januar 2018

Liebe Leserin­nen und Leser, wir hof­fen, dass Sie gut ins neue Jahr gerutscht sind und einen pos­i­tiv­en Start hat­ten. Getreu dem Mot­to: Schwach anfan­gen und dann stark nach­lassen, oder so ähn­lich. Wie von Bürg­er­meis­ter Chris­t­ian Vogel ver­sprochen, übern­immt die Stadt die vollen Kosten beim Aus­bau der Van-Gogh-Straße. Das ist doch ein voller Erfolg für unsere Inter­ven­tion

Stadtbahntrasse nach Kornburg

Schwabach­er Tag­blatt vom 16.12.2017, Seite 36 Stadt­bah­n­trasse nach Korn­buch immer­hin in der „Tiefkühltruhe“ Nürn­berg­er Verkehrsauss­chuss beri­et über Nahverkehrsen­twick­lung Anmerkung (tka): „… man wolle aber die Sit­u­a­tion im Auge behal­ten. Für die abgestell­ten Last­wa­gen und Anhänger sah er derzeit keinen Hand­lungs­be­darf, das Amt werde aber die Sit­u­a­tion bei ein­er Ver­schär­fung neu bew­erten.“

Monatsbericht Dezember 2017

Liebe Leserin­nen und Leser, am 27.10.17 schrieb uns unser Bürg­er­meis­ter Chris­t­ian Vogel. Lieber Herr Dieck­hoff, was lange währt wird nicht immer aber manch­mal gut. In unserem Fall bezo­gen auf die Van-Gogh-Straße, kann ich Ihnen nach lan­gen inter­nen Ver­hand­lun­gen und Prü­fun­gen nun ein gutes Ergeb­nis verkün­den. Im Zuge der nun abgeschlosse­nen neuen städtis­chen Bau­maß­nahme für die Kindertagesstätte

Monatsbericht November 2017

Liebe Leserin­nen und Leser, wegen des Aus­baus der Van-Gogh-Straße hat­ten wir unseren Bürg­er­meis­ter Chris­t­ian Vogel eingeschal­ten. Er unter­bre­it­ete nun der Ver­wal­tung einen Vorschlag, der ins­beson­dere auf eine mögliche Reduzierung der von den betrof­fe­nen Grund­stück­seigen­tümern zu bezahlen­den Straße­naus­baubeiträge abzielt. Wir hal­ten dies für einen sehr bürg­er­fre­undlichen Vorschlag und wer­den dazu wieder bericht­en, sobald uns eine endgültige Entschei­dung vor­liegt.

Monatsbericht Oktober 2017

Liebe Leserin­nen und Leser, der Wald­spielplatz am Heck­en­rosen­weg ist inzwis­chen fast fer­tig. Es wur­den eine Brett- und eine Git­ter­schaukel sowie auch eine Wippe aufgestellt. Der Unter­grund wurde mit Holzhackschnitzeln weich gepol­stert. Es fehlten zulet­zt nur noch die Wipp­tiere und der Klet­ter­turm mit Rutsche sowie Tis­che und Bänke. Die endgültige Fer­tig­stel­lung ist für Okto­ber geplant. Allen Spendern und

Monatsbericht September 2017

Liebe Leserin­nen und Leser, der CSU Ortsvere­in Korn­burg hat­te zu ein­er Info-Ver­anstal­­tung zum Bauge­bi­et Korn­burg-Bruck­­weg ein­ge­laden. Wir waren auch neugierig. Die WBG ist seit Feb­ru­ar diesen Jahres der Bauträger für dieses Gebi­et. Allerd­ings existiert der Bau­plan bere­its seit 2003. Damals herrscht­en noch andere Sit­u­a­tio­nen, so dass aus heutiger Sicht einiges im Argen liegt. An den zu erstel­len­den

Neue Kita in Herpersdorf

31.08.2017 Schwabach­er Tages­blatt: Tagesstätte Cor­pus Christi Kita in Her­pers­dorf: Nun startet Dar­lehen­srück­zahlung 22 Bürg­erin­nen und Bürg­er sowie der Worzel­dor­fer Bürg­ervere­in gewährten Kred­it – Hälfte erwarteter Spenden ist da

Worzeldorfer Kita

28.08.2017 Worzel­dor­fer Kita mit Riesen­mika­do End­spurt – Kita wird rechtzeit­ig fer­tig Noch geben sich die Fir­men die Klinken der Worzel­dor­fer Kindertagesstätte in die Hand, doch bis zum Schul­jahres­be­ginn wird der Hort für 75 Kinder frist­gemäß geöffnet. Nur für die 50 Kinder­gartenkinder und die 25 Kinder der Krippe begin­nt der Betrieb erst im Okto­ber. Der Innenaus­bau

Monatsbericht August 2017

01Liebe Leserin­nen und Leser, eine gute Nachricht zu Beginn. Die Waldgast­stätte Pas­sato Pre­sente bleibt uns noch einige Zeit erhal­ten. Der Pachtver­trag wurde ver­längert. Wir nah­men wieder am Stadt­teilar­beit­skreis in der Red Box teil. Es wur­den Ter­mine und The­men gemein­sam besprochen. Der Wald­spielplatz am Ende des Heck­en­rosen­wegs soll bis Sep­tem­ber ertüchtigt sein. Das ergab ein Tre­f­fen mit Vertretern viel­er Organ­i­sa­tio­nen. Zu dem Tre­f­fen kamen

Monatsbericht Juli 2017

01Liebe Leserin­nen und Leser! wir haben wegen der Antworten zur Park­platzregelung bei ALDI beim Sach­bear­beit­er der Bauord­nungs­be­hörde nachge­fragt. Jet­zt ergibt sich ein anderes Bild. Aldi war bish­er kulant und hat den Park­platz für alle und zu jed­er Zeit geöffnet. Aus Haf­tungs­grün­den wird der Park­platz nun aber teilbeschränkt. Wir dür­fen froh sein, dass er nicht auch nachts und

Monatsbericht Juni 2017

Liebe Leserin­nen und Leser! Park­platzregelung bei ALDI (Antwort der Bauord­nungs­be­hörde) Mit der Bau­genehmi­gung vom 11.09.2003 wurde in Auflage Nr. 5 der Betrieb des Einzel­han­dels­geschäfts und des Park­platzes (74 geforderte Kfz-Stellplätze) aus Immis­sion­ss­chutz­grün­den auf werk­tags von 08:00 bis 19:00 Uhr beschränkt. Der Liefer­verkehr darf nur werk­tags in der Zeit von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr stat­tfind­en.

Monatsbericht Mai 2017

Liebe Leserin­nen und Leser! Die Ver­anstal­tung zum The­ma „Königshof“ war sehr gut besucht. Die Ver­anstal­tung fand am 7. April 2017 im Gemein­de­haus der Osterkirche statt. Über 100 Besuch­er waren der Ein­ladung des Bürg­ervere­ins und des SPD-Ortsvere­ins gefol­gt. Einige mussten sog­ar auf Tis­chen im Neben­raum sitzen. Das The­ma war also sehr aktuell. Die Begrüßung und Ein­leitung,

Monatsbericht April 2017

Liebe Leserin­nen und Leser! Jahre­shauptver­samm­lung am 20. April Nochmals die Ein­ladung an unsere Mit­glieder zu unser­er Jahre­shauptver­samm­lung am 20. April 2017. Wie immer im Saal der Landgast­stätte Messthaler in Wei­her­haus. Beginn ist um 19.00 Uhr. Ein Tage­sor­d­nungspunkt wird die Ver­lei­hung unser­er Ehren­nadel mit Urkunde an Mit­glieder mit mehr als 25jähriger Mit­glied­schaft sein. Wir sind stolz

Monatsbericht März 2017

01Liebe Leserin­nen und Leser! Mit­gliederehrung beim AGBV-Jahre­sem­p­­fang in Worzel­dorf. Am 10. Feb­ru­ar kon­nten wir im Gemein­de­haus der Osterkirche zusam­men mit der Arbeits­ge­mein­schaft der Bürg­er- und Vorstadtvere­ine (AGBV) einen Jahre­semp­fang abhal­ten. Ein­ge­laden dazu waren Vertreter aller Bürg­er- und Vorstadtvere­ine und viele der örtlichen Poli­tik­er. Einen beson­deren Akzent set­zten unsere Mit­glieder, die wir zum 35jährigen Jubiläum ehren

Monatsbericht Februar 2017

01Liebe Leserin­nen und Leser, Wei­h­nachts­markt zunächst nochmals ein klein­er Rück­blick auf unseren Wei­h­nachts­markt in Her­pers­dorf, der ja schon wieder einige Wochen her ist. Wir haben wieder fast alle unsere Lose verkaufen kön­nen und die Gewinne für die Kinder kom­plett aus­gegeben. Auch viele Erwach­sene kon­nten sich über eine Flasche Sekt oder Wein freuen. Obwohl wir kein­er­lei Per­son­alkosten

Monatsbericht Januar 2017

Liebe Leserin­nen und Leser, der Bürg­ervere­in Nürn­berg-Worzel­­dorf e.V. wün­scht allen Bürg­erin­nen und Bürg­ern ein gesun­des und erfol­gre­ich­es Neues Jahr. Auch wenn die poli­tis­chen Aus­sicht­en um uns herum (Syrien, USA, Rus­s­land) nicht ger­ade rosig sind, so wollen wir auch 2017 dafür sor­gen, dass unsere direk­te Umge­bung mehr Leben­squal­ität bietet. Wald­spielplatz Heck­en­rosen­weg. Wir haben eine Spende in

Monatsbericht Dezember 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, Hochwasser­schutz Gaulnhofen­er Graben/Bebauungsplan Nr. 4342 Eichen­löh­lein 2015 hat­ten wir zu diesem The­ma bei der Stadt ange­fragt, nach­dem sich Anwohn­er aus dem Eichen­löh­lein an uns gewandt hat­ten. Wir emp­fan­den die uns bekan­nt gewor­de­nen geplanten Maß­nah­men als sehr extrem, da diese erhe­bliche Ein­griffe in sehr alte Baumbestände sowie vorhan­dene Biotope zur Folge hät­ten.

Monatsbericht November 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, die näch­sten Stand­plätze für zwei neue Bänke am Alten Kanal wur­den bes­timmt. Sie wer­den jew­eils in der Mitte zwis­chen den Schleusen 69 und 70 sowie 70 und dem „Weißen Häus­la“ aufgestellt. Ob dies allerd­ings noch in diesem Jahr klappt, ist fraglich. Die Bürg­erver­samm­lung in der Worzel­dor­fer Schul­turn­halle war wieder gut besucht. Nach der Vorstel­lung unser­er

Monatsbericht Oktober 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, Bänke in unseren Ort­steilen. Unsere erste Bank ste­ht – in der Ver­längerung der Bar­lach­strasse Rich­tung Klöster­le, in der Kurve ger­adeaus am Weg zum Wald in Rich­tung Königshof. Die zweite soll am Eichen­wald­graben in Pil­len­reuth instal­liert wer­den. Bei­de bieten dann weit­ere Möglichkeit­en, sich auszu­ruhen und die schöne Aus­sicht zu genießen. Gemein­sam mit

Monatsbericht September 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, gut erholt und auf­nah­me­fähig? Dann geht es gle­ich los mit Neuigkeit­en! Gemein­schaft­sun­terkun­ft Schwarz­er Adler. Die Aufla­gen für den Denkmalschutz und den Brand­schutz sind inzwis­chen behoben. Auf unsere Anfrage beim zuständi­gen Sozialamt haben wir fol­gende Auskun­ft erhal­ten: „Stand jet­zt ist es so, dass wir ver­suchen, die Ein­rich­tun­gen in Katzwang, Korn­burg und Worzel­dorf

Monatsbericht August 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, mit dem Geschäfts­führer des Betreibers der Gemein­schaft­sun­terkun­ft Schwarz­er Adler haben wir Kon­takt aufgenom­men, um zu erfahren, wie der Stand ist. Als Antwort wurde uns mit­geteilt, dass seit langer Zeit alle tech­nis­chen Voraus­set­zun­gen wie Brand­schutz und Sta­tik erfüllt sind, einzig die Denkmal­be­hörde gibt, aus welchem Grund auch immer, noch kein OK. Bezüglich des Dop­pel­haus­es

Monatsbericht Juli 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, Wie Sie sicher­lich mit­bekom­men haben, ist die Stein­brüch­lein Kirch­weih am 5. Juni lei­der ins Wass­er gefall­en. Was wir let­ztes Jahr zu wenig hat­ten, kam heuer schon im über­fluss vom Him­mel. An diesem Woch­enende kam es überdies zu Ter­minüber­schnei­dun­gen. Dies sollte in den näch­sten Jahren bess­er abge­sprochen wer­den. Zur gle­ichen Zeit waren die o.g.

Monatsbericht Juni 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, Noch ein Wort zur Bürg­ervere­in­srunde mit dem Ober­bürg­er­meis­ter. Wir hat­ten ja die Fra­gen und Antworten im let­zten Bericht schon veröf­fentlicht. Alle Fra­gen hat­ten wir schon ein­mal gestellt. Da die The­men aber noch immer aktuell sind und wir sie nicht vergessen haben, woll­ten wir auch unsere Stadtver­wal­tung und die Poli­tik­er an unsere Inter­essen

Monatsbericht Mai 2016

01Liebe Leserin­nen und Leser, die Leit­planke am Ort­sein­gang von Worzel­dorf (Schwanstet­ter Straße) wurde inzwis­chen instal­liert. Erschrock­en sind wir allerd­ings, weil sie genau da endete, wo die größte Gefahren­stelle war. Eine sofor­tige Nach­frage bei unseren Ansprech­part­nern der Poli­tik brachte dann Aufk­lärung. Stad­trat Krieglstein kon­nte erfahren, dass an besagter örtlichkeit im Unter­grund Kabel liegen, die erst an ander­er Stelle

Monatsbericht April 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, die CSU Garten­stadt hat­te am 07.03. die Bürg­er ein­ge­laden. Es ging um die derzeit aus­gelegten Pläne für den 6-streifi­­gen Aus­bau der BAB A 73 zwis­chen Kreuz Nürn­berg-Süd und der Anschlussstelle Nürn­berg Hafen-Ost und die Erneuerung der Hafen­brück­en. Als Ref­er­enten waren zuge­gen Bun­destagsab­ge­ord­neter Michael Frieser, der stel­lvertre­tende CSU-Frak­­tionsvor­sitzende Karl Freller und Stad­trat Andreas Krieglstein. Alle

Monatsbericht März 2016

Liebe Leserin­nen und Leser, der „Schwarz­er Adler“ wurde am 9. Feb­ru­ar belegt. Allerd­ings haben sich die Ereignisse inzwis­chen über­schla­gen. Mit Stand vom 03.03. mussten die 32 Per­so­n­en schon wieder ausziehen. Von der Bauord­nungs­be­hörde wurde die beantragte Nutzungsän­derung aus Brand- und Denkmalschutz­grün­den wider­rufen. Nachbesserun­gen hat der Hau­seigen­tümer bere­its ein­geleit­et. Die meis­ten Bewohn­er waren Fam­i­lien aus dem Irak und