Monatsbericht Mai 2015

Liebe Leserin­nen und Leser, unsere Jahre­shauptver­samm­lung ging plan­mäßig über die Bühne. Der Vor­trag von der Krim­i­nal­ber­atung über „Sicheres Wohnen“ wurde sehr gut angenom­men. Wir hat­ten sog­ar „auswär­tige Gäste“ aus Korn­burg zu begrüßen. Unser 1. Vor­sitzen­der Diet­rich Dieck­hoff erläuterte unsere Arbeit im let­zten Jahr. Paul Black­man, der danach von unseren Mit­gliedern offiziell zum 2. Vor­sitzen­den gewählt wurde, gab

Monatsbericht April 2015

Liebe Leserin­nen und Leser, noch ein­mal unsere Ein­ladung zur Jahre­shauptver­samm­lung am 16. April 2015 um 19.00 Uhr.Wie schon geschrieben im Gasthof Messthaler in Wei­her­haus. In unsere Tage­sor­d­nung haben wir auch einen Vor­trag der krim­i­nalpolizeilichen Beratungsstelle zum The­ma „Sich­er Wohnen“ mit aufgenom­men. Ener­getis­che Sanierung. Unsere Ver­anstal­tung zusam­men mit dem Umweltamt der Stadt Nürn­berg war wieder gut besucht.

Monatsbericht März 2015

Liebe Leserin­nen und Leser, wir suchen ein neues Christkind. Die zwei Jahre Amt­szeit von Sophia Schätzel sind schon wieder vorüber. Also Mädels, wenn Ihr zwis­chen 15 und 18 Jahre alt seid, rafft euch auf und set­zt euch mit unserem 1. Schatzmeis­ter Wal­ter Dieck­mann, Tel. 0911 9988870, in Verbindung. Dort erfahrt Ihr alles was für eine

Monatsbericht Februar 2015

Liebe Leserin­nen und Leser, unsere Jahre­shauptver­samm­lung ste­ht an. Am 16. April 2015 um 19.00 Uhr tre­f­fen wir uns im Gasthof Messthaler in Wei­her­haus. Vor der Nach­wahl eines neuen 2. Vor­sitzen­den und der Wahl eines Beisitzers, wer­den wir einen Vor­trag der Polizeib­er­atung über das The­ma „Sich­er Wohnen“ erhal­ten. Ger­ade dieses The­ma ist derzeit wegen der vie­len Woh­nung­sein­brüche in

Monatsbericht Januar 2015

Liebe Leserin­nen und Leser, unser Wei­h­nachts­markt war selb­stver­ständlich wieder ein voller Erfolg. Alle waren zufrieden. Wir vom Bürg­ervere­in haben unseren Kinder­pun­sch aus­geschenkt und so manchem Besuch­er, mit einem Gewinn bei der Los­bude, eine Freude bere­it­et. Unsere Fre­unde vom Gewer­bev­ere­in waren sicher­lich über die guten Besucherzahlen und den Umsatz erfreut. Der Wet­ter­gott hat­te ein Ein­se­hen mit

Monatsbericht Dezember 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, das ging fix! Die Gehwege an der Ein­mün­dun­gen Röthestraße/An der Radrunde wur­den bere­its für gehbe­hin­derte Per­so­n­en abge­senkt. Nicht nur der Bürg­ervere­in sagt Danke schön! Das lang ersehnte und geforderte Warte­häuschen an der Bushal­testelle Marthweg/Propsteistraße stadtein­wärts ste­ht auch inzwis­chen. Hier sagen wir erst Danke wenn auch das Warte­häuschen auf der stad­tauswär­ti­gen Seite

Monatsbericht Oktober 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, zuerst zur Erin­nerung der Ter­min am 05. Novem­ber um 10.00 Uhr im Gemein­de­saal von Cor­pus Christi für die Ver­anstal­tung zum The­ma Noch Fit für den Straßen­verkehr? Haben Sie sich schon angemeldet? Straße­naus­baubeitragssatzung Am 19.09. hat­te die Arbeits­ge­mein­schaft der Bürg­er- und Vorstadtvere­ine (AGBV) zu ein­er Ver­samm­lung alle Bürg­ervere­ine sowie den Ini­tia­tor der

Monatsbericht September 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, sind Sie Noch Fit für den Straßen­verkehr? Wir brin­gen Ihr Wis­sen auf Vor­der­mann. Alles über neue und vielle­icht schon vergessene Regeln. Am 05. Novem­ber um 10.00 Uhr im Gemein­de­saal von Cor­pus Christi kön­nen Sie Ihr Wis­sen auf­bessern. Für Mit­glieder des Bürg­ervere­ins ist der Kurs kosten­los. Nicht­mit­glieder kön­nen für 5 Euro auch

Monatsbericht August 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, wir haben bei der Stadt Nürn­berg mal wieder wegen der Ehre­namt­skarte nachge­bohrt. Da dieses The­ma nicht nur uns Bürg­er im Süden inter­essiert, son­dern alle in Nürn­berg Engagierten, ließen wir über die AGBV (Arbeits­ge­mein­schaft der Bürg­er- und Vorstadtvere­ine) anfra­gen. In Schwabach wer­den ehre­namtlich engagierte Bürg­er immer wieder ein­ge­laden oder bekom­men mit ihrer

Monatsbericht Juli 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, Auf unsere Frage an den Ober­bürg­er­meis­ter beka­men wir von der Stadtver­wal­tung eine Antwort betr­e­f­fend eines Ver­anstal­tungssaal in unseren Ort­steilen. „Bere­its bei der Bürg­erver­samm­lung vor zwei Jahren hat­te Bürg­er­meis­ter Horst Förther erk­lärt, dass die Stadt keine Notwendigkeit sieht einen Saal zu erricht­en, weil mit dem Neubau des Mehrzweck­saales der Osterkirche ein der­ar­tiger

Monatsbericht Juni 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, inzwis­chen wurde die Rand­stein­reini­gung an der Wiener Straße vorgenom­men. Wie uns berichtet wurde, dauerten die Arbeit­en mit zunächst nur ein­er Kehrmas­chine, die aber erfol­g­los aufgeben musste, ins­ge­samt 3 Tage. Dann aber mit schw­er­erem Gerät und größerem Per­son­alein­satz. Was den Garten­ab­fall­sam­melplatz in Worzel­dorf bet­rifft, hat­ten wir vom Abfall­wirtschafts­be­trieb der Stadt Nürn­berg (ASN)

Monatsbericht Mai 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, die Jahre­shauptver­samm­lung mit Neuwahlen ging dieses Jahr so schnell wie noch nie über die Bühne. Dies haben wir unseren Mit­gliedern und Stadträten Andreas Krieglstein und Har­ald Dix zu ver­danken. Bei­de hat­ten sich sofort als Wahlauss­chuss zur Ver­fü­gung gestellt und die Wahl in Reko­rdzeit durchge­führt. Da es für jedes Amt auch nur

Monatsbericht April 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, die Suppe die uns von den vie­len kri­tik­losen Wäh­lern einge­brockt wurde, dür­fen wir jet­zt alle aus­löf­feln. Da die Mehrheit der Bürg­er bei der Kom­mu­nal­wahl für die SPD ges­timmt hat, sind also alle damit ein­ver­standen, das wir schlechte Straßen, ein erhöht­es und unbe­friedigtes Sicher­heits­bedürf­nis, zu hohe Abgaben (siehe Focus vom 24.03.14), zu wenig Hort­plätze,

Monatsbericht März 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, wie Sie vielle­icht in der Tageszeitung gele­sen haben, sind Vertreter unser­er bei­den großen Parteien inzwis­chen dafür, den Hafen­wald südlich der Wiener Straße aus dem Flächen­nutzungs­plan her­auszunehmen. Das freut uns. Hof­fentlich ist es nicht nur ein leeres Wahlver­sprechen. Die Tinte zu diesem Satz war noch nicht trock­en, als bere­its eine Ver­schiebung des

Monatsbericht Februar 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, wie Sie vielle­icht in der Tageszeitung gele­sen haben, sind Vertreter unser­er bei­den großen Parteien inzwis­chen dafür, den Hafen­wald südlich der Wiener Straße aus dem Flächen­nutzungs­plan her­auszunehmen. Das freut uns. Hof­fentlich ist es nicht nur ein leeres Wahlver­sprechen. Im let­zten Bericht und im Nürn­berg­er Stad­tanzeiger hat­ten wir eine knappe „Wun­schliste“ unseres Bürg­ervere­ins

Monatsbericht Januar 2014

Liebe Leserin­nen und Leser, unser Wei­h­nachts­markt war wieder ein Voll­tr­e­f­fer. Der Gewer­bev­ere­in 90455X und der Bürg­ervere­in Worzel­dorf haben gemein­sam und mit Erfolg für eine vor­wei­h­nachtliche Stim­mung in Her­pers­dorf gesorgt. Der Markt wurde, wie auch schon in den Vor­jahren, sehr gut von unseren Mit­bürg­ern angenom­men. Der Besuch, ger­ade bei den vie­len Pro­gramm­punk­ten, war wieder bemerkenswert. Der

Monatsbericht Dezember 2013

Liebe Leserin­nen und Leser, die Eröff­nung unseres Wei­h­nachts­mark­tes find­et am Fre­itag den 06.12.13 um 16.00 Uhr statt, falls dieses Mit­teilungs­blatt noch rechtzeit­ig bei Ihnen im Briefkas­ten lan­det, kön­nen Sie daraus die Zeit­en und Pro­gramm­punk­te ent­nehmen. Wenn nicht, bericht­en wir in der näch­sten Aus­gabe, über den Markt. Die Energieber­ater der Stadt Nürn­berg- Umweltamt besucht­en Anfang Novem­ber

Monatsbericht Oktober 2013

Liebe Leserin­nen und Leser, unsere erste Vor­standssitzung haben wir unter anderem dafür genutzt, Fotos zu fer­ti­gen, um ihnen auch bildlich zu zeigen, dass es neue aktive und ehrgeizige Men­schen gibt, die den Bürg­ervere­in Worzel­dorf weit­er mit­tra­gen helfen. V.l.n.r. Peter Katschke, Anneliese Aumer. Michael Staschik, Wal­traud Mohrdieck, Wal­ter Dieck­mann, Paul Michael Black­man, Ger­hard Hack­er und Diet­rich

Monatsbericht September 2013

Liebe Leserin­nen und Leser, das Som­mer­loch ist vor­bei. Uns gibt es noch! Und mehr denn je. Wir haben die Pause genutzt um uns neu aufzustellen. Es gibt noch Bürg­er, die Ver­ant­wor­tung über nehmen wollen und kön­nen. Ein Ehre­namt erfordert nicht nur den Willen sich für andere einzuset­zen, son­dern auch eine ganze Menge an Zeitaufwand, der

Monatsbericht Juli 2013

Liebe Leserin­nen und Leser, wenn Sie uns in der let­zten Aus­gabe ver­misst haben, dann lag das nicht an uns. Der Bürg­ervere­in Worzel­dorf ist noch nicht gestor­ben. Es gibt Licht­blicke. Einige Bürg­er haben sich gemeldet, die den Bürg­ervere­in erhal­ten wollen. Zum Jubeln ist es noch zu früh, aber den Kopf brauchen wir auch nicht mehr hän­gen

Monatsbericht Juni 2013

Liebe Leserin­nen und Leser, es gibt Licht­blicke. Es haben sich einige Bürg­er gemeldet, die den Bürg­ervere­in erhal­ten wollen. Zum Jubeln ist es noch zu früh, aber den Kopf brauchen wir auch nicht mehr hän­gen lassen. Trotz­dem, noch ein­mal der Aufruf vor allem an jün­gere, neuzuge­zo­gene Bürg­er, sich Parteien unab­hängig bei uns zu engagieren. Schauen Sie

Monatsbericht September 2011

Liebe Leserin­nen und Leser, brauchen wir die Stadt­bahn? Wir freuen uns über die rege Teil­nahme an unser­er Umfrage. Durch die gekennze­ich­neten Frage­bö­gen ist es nicht möglich zu schum­meln. Bei der Menge an zurück­gegebe­nen Frage­bö­gen kann man fast schon von ein­er repräsen­ta­tiv­en Umfrage sprechen. Wir bedanken uns bei allen, die den Bogen zurück­geschickt haben. Über das

Monatsbericht April 2013

Liebe Leserin­nen und Leser, Jahre­shauptver­samm­lung des Bürg­ervere­ins Für alle die Inter­esse an unserem Vere­in und auch an unseren Ort­steilen haben. Der Ter­min ist am Fre­itag, den 27.04.12 um 19.00 Uhr, in der Gast­stätte Meßthaler, in Wei­her­haus. Nach dem formellen Teil mit den Wahlen, wird uns Pfar­rer i. R., Herr Bosch einen Vor­trag über die Gemarkun­gen

Monatsbericht August 2011

Liebe Leserin­nen und Leser, zur Ein­leitung etwas organ­isatorisches. Wie Sie bes­timmt fest­gestellt haben, sind unsere Berichte nicht immer topak­tuell. Das liegt daran, dass der Redak­tion­ss­chluss für das Mit­teilungs­blatt einige Tage vor dem Druck ist und dann bis zur Aus­liefer­ung des Blattes noch ein­mal mehrere Tage (oder Wochen) verge­hen. Alles in allem liegen wir ca. drei

Monatsbericht Mai 2011

Liebe Leserin­nen und Leser, vor­weg – ganz aktuell: im Okto­ber eröffnet in der Marperg­er Straße 16a ein HNO-Arzt eine neue Prax­is. Weit­ere Infos dazu in der näch­sten Aus­gabe! Unser zen­trales The­ma heute bet­rifft unsere Jahre­shauptver­samm­lung. Mit 38 Mit­gliedern und 2 Gästen, war die Ver­samm­lung, trotz des vorbes­timmten „trock­e­nen“ The­mas, mit der Neu­fas­sung unser­er Vere­inssatzung, gut

Monatsbericht April 2011

Liebe Leserin­nen und Leser, im Zusam­men­hang mit dem Bau des Rad­weges – An der Radrunde – zwis­chen Neu – und Alt – Worzel­dorf und der hof­fentlich daran anschließen­den Sanierung, sprich Teerung der Fahrbahn, haben wir angeregt, im Bere­ich der Max-Beck­­­mann – Schule eine Markierung aufzubrin­gen, die auf Kinder auf der Fahrbahn hin­weist. In der Saar­brück­en­er

Monatsbericht März 2011

Liebe Leserin­nen und Leser, heute bericht­en wir Ihnen über unsere Jahre­shauptver­samm­lung. Sie find­et am 13. Mai 2011 um 19.30 Uhr statt. Auf der Tage­sor­d­nung ste­hen die Satzungsän­derung bzw. Neu­fas­sung, Kassen­prü­fung mit anschließen­der Ent­las­tung und Ehrun­gen. Wir bere­it­en auch ein Schmankerl für diesen Abend vor. Dies geben wir aber noch nicht Preis. Aus- und Umbau der

Monatsbericht Februar 2011

Liebe Leserin­nen und Leser, Aus- und Umbau der Ein­mün­dung Worzel­dor­fer Haupt­straße / Spitzwegstraße Die Pla­nun­gen sind abgeschlossen, das notwendi­ge Ver­fahren im Amt geht seinen vorgeschriebe­nen Gang. Die geplante 110 KV- Hochspan­nungsleitung am Marth­weg Inzwis­chen wurde unser Vorschlag für die Trassen­führung der Stadtver­wal­tung vorgelegt. Er geht nicht direkt am Marth­weg ent­lang, son­dern west­lich davon an vorhan­de­nen

Monatsbericht Oktober 2010

Liebe Leserin­nen und Leser, die Pla­nun­gen zum Aus- und Umbau der Ampel-Kreuzung Worzel­dor­fer Haupt­straße / Spitzwegstraße sind wegen der Urlaub­szeit noch nicht weit­er vor­angekom­men. Es gibt deshalb noch nichts Neues zu bericht­en. Die aktuellen Pläne kön­nen wir erst in den näch­sten Tagen ein­se­hen, dann kön­nen wir mehr sagen. Die geplante 110 KV- Hochspan­nungsleitung am Marth­weg wird

Monatsbericht September 2010

Liebe Leserin­nen und Leser, die Pla­nun­gen zum Aus- und Umbau der Ampel-Kreuzung Worzel­dor­fer Haupt­straße / Spitzwegstraße sind wegen der Urlaub­szeit noch nicht weit­er voran gekom­men. Es gibt deshalb noch nichts Neues zu bericht­en. Die aktuellen Pläne kön­nen wir erst in den näch­sten Tagen ein­se­hen, dann kön­nen wir mehr sagen. Die geplante 110 KV- Hochspan­nungsleitung am

Monatsbericht August 2010

Liebe Leserin­nen und Leser, die Pla­nun­gen zum Aus- und Umbau der Ampel-Kreuzung Worzel­dor­fer Haupt­straße / Spitzwegstraße sind wegen der Urlaub­szeit noch nicht weit­er vor­angekom­men. Es gibt deshalb noch nichts Neues zu bericht­en. Die aktuellen Pläne kön­nen wir erst in den näch­sten Tagen ein­se­hen, dann kön­nen wir mehr sagen. Die geplante 110 KV- Hochspan­nungsleitung am Marth­weg wird

Monatsbericht Juni 2010

Liebe Leserin­nen und Leser, ich fange heute mit den pos­i­tiv­en Nachricht­en an. Der Rad-und Gehweg auf der Süd­west­seite des Alten Kanal zwis­chen Marth­weg und Spitzwegstraße ist fer­tig. Es hat zwar ein gutes Jahr, abzüglich der Win­ter­monate gedauert, aber nun ist es geschafft. Man kön­nte auch über die Uneben­heit­en des aufge­tra­ge­nen Schot­ters durch den Han­dauf­trag kla­gen,

Monatsbericht Mai 2010

Liebe Leserin­nen und Leser, den Bericht von Horst Wei­dler über unsere Jahre­shauptver­samm­lung haben Sie sicher­lich im let­zen Mit­teilungs­blatt gele­sen. Er war sehr aus­führlich. Dafür und auch für die vie­len anderen früheren Berichte und Infor­ma­tio­nen über den Bürg­ervere­in Worzel­dorf, möchte ich ihm an dieser Stelle ein­mal danken. Sie haben gele­sen, dass unsere bish­erige und langjährige 1.